Corona

Das Corona-Virus bestimmt auch das Leben und den Alltag der Menschen im Kirchenkreis Oberbayern. Mit kreativen Ideen und überzeugtem Engagement sind die evangelischen Gemeinden und kirchlichen Dienste vor Ort für die Menschen da: Mit Gottesdiensten, Seelsorge und aktiver Nächstenliebe.

Seit mehr als einem Jahr bestimmt das Corona-Virus unser Leben. Die Pandemie betrifft alle und alles: Politik und Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur, Gesundheits- und Bildungssystem, unser persönliches und soziales Leben. Sie war und ist eine riesige Herausforderung, vor allem für unseren Sozialstaat, unser Gesundheitswesen, unsere Demokratie, unsere Zivilgesellschaft, unsere Schulen und Familien – und auch die Kirchen. Haben sie, haben wir die Bewährungsprobe bestanden?

Vergissmeinnicht Strauß Quadrat
Bildrechte: Pixabay

„DU“: Unter diesem Titel haben Regionalbischof Christian Kopp und Stadtdekan Dr. Bernhard Liess am Sonntag, 18. April 2021 um 18 Uhr in die St.-Markus-Kirche in München zu einem Gottesdienst zum Gedenken an die Opfer der Corona-Pandemie eingeladen. Der Gottesdienst richtete sich auch an Menschen, die in der Pandemie um jemanden trauern und an Menschen, die in der Krise Verantwortung für ihre Mitmenschen übernehmen.

Christian Kopp, der Regionalbischof von München und Oberbayern, hat am 12. März um 18:00 Uhr an einem Gottesdienst in der katholischen Kirche St. Michael in der Münchner Innenstadt teilgenommen, in dem der Todesopfer der Corona-Pandemie gedacht wurde.

„Es ist mir wichtig, mich an diesem Gottesdienst zu beteiligen“, sagte Regionalbischof Kopp, der den Abend-Gottesdienst an der Seite von Pater Karl Kern SJ feierte. „Wir brauchen dieses gemeinsame Gedenken. Die Kontaktbeschränkungen machen es uns schwer. Doch wir sind nicht allein.“

Hubertus Hess: Erscheinung 1998
Bildrechte: Rüdiger Scholz

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 kommt es immer wieder zu massiven Einschränkungen der Ausstellungs- und damit Einnahmemöglichkeiten für Kunst- und Kulturschaffende. Seit November 2020 sind die Museen wieder geschlossen und bleiben es vorerst. Keiner weiß, wann die Maßnahmen wieder gelockert werden können. Der Winter ist lang – dieser Winter wird länger. Unterstützung tut Not, rasch und unkompliziert.

Dreieinigkeitskirche Bogenhausen an Weihnachten
Bildrechte: Dreieinigkeitskirche Bogenhausen

Von Zuversicht spricht Regionalbischof Christian Kopp in seiner Predigt zu Heilig Abend 2020: „Es wird schon. Es wächst. Diese Blickrichtung brauche ich in der Pandemie. Und ich brauche sie an diesem Heiligen Abend. Ich brauche Propheten, die mir sagen – das ist der Weg hinaus. Deshalb höre ich auf Virologen. Deshalb sind ehrliche Politikerinnen wichtig. Ich brauche: Es wird.“

Kind alleine
Bildrechte: Diakonie Bayern

Landeskirche und Diakonie rufen auf zu Spenden für Menschen in Notlagen, die Hilfe brauchen in der Corona-Krise. Es geht um Hilfe in Bayern, aber auch in den weltweiten Partnerkirchen der bayerischen Landeskirche. Jeder gespendete Euro wird von der bayerischen Landeskirche verdoppelt.