Die Ständige Vertreterin des bayerischen Landesbischofs, Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler, zeigte sich entsetzt über den Angriff auf eine Rabbiner-Familie in München am vergangenen Samstag.  Es sei eine Schande, so Breit-Keßler, „dass so etwas in unserer Stadt geschieht - dass es in unserem Land geschieht.“

Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler im Gespräch mit dem EPV
Bildrechte: EPV

Über ihre Herzensangelegenheiten hat Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler in einem Interview mit dem Sonntagsblatt, der evangelischen Wochenzeitung für Bayern, gesprochen.

In dem Interview spricht sie unter anderem über die „Parkettsicherheit“ von Pfarrerinnen und Pfarrern, die sie brauchen um für andere Menschen da zu sein und Kirche über den Binnen-Bereich hinaus zu vertreten. Sie sprach auch über  Frauen in Leitungspositionen und ihre zukünftige Arbeit mit Entwicklungsminister Müller und der Hanns-Seidel-Stiftung.

Christian Kopp
Bildrechte: Koehler/ELKB

Christian Kopp (54) wird neuer Regionalbischof im Kirchenkreis München und Oberbayern. Das hat der Berufungsausschuss gestern nach Anhörung der Synodalen im Kirchenkreis München beschlossen. Kopp wird seinen Dienst am 1. Dezember 2019 antreten als Nachfolger von Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler, die zum 30.11.2019 in den Ruhestand tritt.

Bildrechte: beim Autor

Das Evang.-Luth. Dekanat Freising freut sich über einen neuen Dekan: Im November wird Christian Weigl die Stelle im jüngsten Dekanat Bayerns antreten.

Bisher arbeitet Pfarrer Weigl an der Evang.-Luth. Dankeskirche im benachbarten Münchner Norden, als stellvertretender Dekan konnte er bereits viel Erfahrung in der Kirchenleitung sammeln. Seine Gaben will er nun in Bayerns jüngstem Dekanat einbringen: „Ich möchte gerne daran arbeiten, dass das 'Evangelische Profil' in Freising noch weiter geschärft wird, dass es klar erkennbar und auch präsent ist. Ich möchte ein Dekanat gestalten und leiten, in dem sich Kolleginnen und Kollegen, Mitarbeitende und Gemeindeglieder wohl fühlen und sich gerne engagieren.“

Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler beim Empfang
Bildrechte: mck

Einen Mantel hatte Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler auf die Einladung zu Ihrem Jahresempfang drucken lassen, der am 15. Mai 2019 in der Allerheiligenhofkirche München stattfand. Denn diesen Abend hatte sie den Menschen gewidmet, die anderen einen solchen Schutzmantel bieten. In ihrer Begrüßungsrede erklärte Susanne Breit-Keßler: „Ein Mantel, wie der, den Martin von Tours teilte. Seine Bescheidenheit, Geduld, Güte und Nächstenliebe beeindruckte andere schon in seinen jungen Jahren. So, wie Sie mich beeindrucken."

Bildrechte: beim Autor

Am 14. Mai wurde in der Münchner St. Matthäuskirche der Print-Medienpreis der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern verliehen. Der bayerische Landesbischof und EKD-Ratsvorsitzende, Heinrich Bedford-Strohm überreichte den mit 11.000 Euro dotierten Preis an acht Preisträgerinnen und Preisträger. Die Laudationes hielt Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler. Zu dem Ausschreibungs-Thema „Wieviel Digitalisierung braucht der Mensch?" waren mehr als 60 Einsendungen eingegangen.

Bildrechte: beim Autor

Die schrecklichen Anschläge von Sri Lanka haben weltweit Trauer und Mitgefühl ausgelöst. Ausgerechnet am höchsten Freudenfest der Christen brach eine Welle von Gewalt und Terror über die Gläubigen auf dem Inselstaat herein. "Wir beten für sie und trauern mit den Angehörigen - in der Hoffnung, dass ihr Leben in der Ewigkeit bei Gott aufgehoben ist." schreibt Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler auf ihrer Facebook-Seite.

Bildrechte: beim Autor

Das Kreuz Jesu Christi ist Provokation und Verheißung für alle Menschen. Davon sprach Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler bei ihrer Predigt am Karfreitag in der Kirche St. Lukas in München. Sie bezog dabei deutlich Stellung zur Abschaffung des Karfreitags als gesetzlichem Feiertag in Österreich.

Bildrechte: beim Autor

Musik, Tanz, Brauchtum, Riten, Handwerkskünste und sogar das Wissen von Tierzüchtern – mehr als 420 Formen des Immateriellen Kulturerbes aus 117 Ländern stehen auf der Repräsentativen Liste der UNESCO. Bis Ende November 2018 konnten Fotografinnen und Fotografen ihre Perspektiven auf immaterielles Kulturerbe im Lagois-Wettbewerb "Kreativität, Wissen, Tradition – Immaterielles Kulturerbe weitergeben" einreichen. Aus den mehr als 100 Bewerbungen hat die Jury die Gewinner des Fotopreises, Förderpreises sowie der drei Jugendpreise gewählt. Am 29. März fand in der Evangelischen Jugendkirche in München die Preisverleihung mit anschließender Ausstellungseröffnung statt, die Laudatio hielt Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler. 

Dekan Jörg Hammerbacher
Bildrechte: beim Autor

Am Mittwoch, den 13. März 2019 wurde Kirchenrat Jörg Hammerbacher zum neuen Dekan im Evangelisch-Lutherischen Dekanatsbezirk Weilheim gewählt. Als Dekan leitet er gemeinsam mit dem Dekanatsausschuss (gewählten Vertretern aus den Kirchengemeinden und den Werken) einen der flächenmäßig größten Dekanatsbezirke in Bayern. Gleichzeitig ist er auch Pfarrer der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Weilheim.