Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl

Sie war eine der bekanntesten Widerstandskämpferinnen gegen das NS-Regime: Sophie Scholl. Am 9. Mai 2021 hätte sie ihren 100. Geburtstag gefeiert. Den beging die Sophie Scholl-Kirchengemeinde in München mit einem Festgottesdienst. Die Predigt im Gottesdienst hielt Regionalbischof Christian Kopp.

„Von ihrem christlichen Glauben her konnte Sophie Scholl es nicht anders denken: Zur Gottesliebe gehört die Nächstenliebe genauso dazu wie die Liebe zu mir. Man muss einen harten Geist haben und ein weiches Herz. Es braucht ein entschlossenes Handeln aus einer sehr zugewandten, liebevollen Haltung heraus.“ würdigte Regionalbischof Kopp das Werk und den Glauben der jungen Frau.

Sophie Scholl wurde am 9. Mai 1921 in Forchtenberg (Baden-Württemberg) geboren. Sie wuchs zusammen mit ihren fünf Geschwistern sowie der Mutter Magdalena und Vater Robert in Ludwigsburg und Ulm auf. Sie wurde aufgrund ihres Engagements als Studentin in der Widerstands-gruppe "Weiße Rose" gemeinsam mit ihrem Bruder Hans Scholl von nationalsozialistischen Richtern zum Tode verurteilt und am selben Tag im Alter von 21 Jahren hingerichtet.

Der Festgottesdienst fand am 9. Mai 2021 statt. Zusätzlich wurde der Festgottesdienst auf dem Youtube-Kanal der Kirchengemeinde München Sophie Scholl live übertragen. Die Sophie Scholl-Gemeinde ist zugleich der Standort für die Evangelische Jugend in München, die sich für das Gedenken an die Weiße Rose einsetzt, zum Beispiel mit einem jährlichen Workshop-Tag in der Münchner Universität.

9. Mai 2021
Rogatekirche München