Jahresempfang 2019: Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist

Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler beim Empfang
Bildrechte: mck

Einen Mantel hatte Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler auf die Einladung zu Ihrem Jahresempfang drucken lassen, der am 15. Mai 2019 in der Allerheiligenhofkirche München stattfand. Denn diesen Abend hatte sie den Menschen gewidmet, die anderen einen solchen Schutzmantel bieten. In ihrer Begrüßungsrede erklärte Susanne Breit-Keßler: „Ein Mantel, wie der, den Martin von Tours teilte. Seine Bescheidenheit, Geduld, Güte und Nächstenliebe beeindruckte andere schon in seinen jungen Jahren. So, wie Sie mich beeindrucken."

Zu dem letzten Jahresempfang in ihrer Amtszeit als Regionalbischöfin hatte sie darum Menschen eingeladen, die sich vorbildlich mit ihrer persönlichen Haltung, mit Herz und Verstand für die Menschen einsetzen: „Ja, es ist Dir gesagt, Mensch, was gut ist. Knapp und knackig. Tun, was sozial, gerecht und anständig ist. Was für Seele, Körper und Geist der Mitmenschen heilsam ist – und dabei selbstbewusst, aber bescheiden sein."

Jahresempfang 2019
Bildrechte: mck
Jahresempfang 2019
Bildrechte: mck
Jahresempfang 2019
Bildrechte: mck

Beispielhaft für solches Engagement begrüßte sie darum Philanthropen, Hilfseinrichtungen, die Münchner Polizei und „Schutzmantelmadonnen" wie Barbara Thoma von der Bahnhofsmission, Isabel Schmidhuber vom Frauenobdach Karla 51 und Helene Nestler von Mammalade. „Ich möchte den diesjährigen Jahresempfang als Zäsur nutzen, um Ihnen allen zu danken: Für Ihre Begleitung und Unterstützung in den vergangenen Jahren, aber vor allem für Ihren Einsatz für das Gute, das zu tun ist und für die vielen Aufgaben, die noch offen vor uns liegen. Auch nach ihrer Amtszeit werde sie sich für diese Aufgaben einsetzen.

Jahresempfang 2019
Bildrechte: mck
Jahresempfang 2019
Bildrechte: mck
Jahresempfang 2019
Bildrechte: mck

Susanne Breit-Keßler die zahlreichen Vertreter der evangelischen Kirche und ihrer Einrichtungen, sowie die Repräsentanten der römisch-katholischen und der orthodoxen Kirche und besonders die jüdischen Geschwister.

Landtagspräsidentin a.D. Barbara Stamm
Bildrechte: mck
Regierungspräsidentin Maria Els
Bildrechte: mck
Oberbürgermeister Dieter Reiter
Bildrechte: mck

Als Vertreter der Politik sprachen Landtagspräsidentin a.D. Barbara Stamm, Regierungspräsidentin Maria Els und Oberbürgermeister Dieter Reiter. In ihrer persönlichen und herzlichen Rede würdigte Barbara Stamm die Regionalbischöfin als Frau „die die Menschen liebt und die von den Menschen geliebt wird." Maria Els dankte Susanne Breit-Keßler dafür, dass sie in ihrer Arbeit und bei ihren Jahresempfängen stets die Aufmerksamkeit auf die Menschen gelegt habe, die sich leidenschaftlich für Andere einsetzen. Und Dieter Reiter würdigte die Theologin als eine „Brückenbauerin" für den sozialen Frieden in der Stadt.

Jahresempfang 2019
Bildrechte: mck
Jahresempfang 2019
Bildrechte: mck
Jahresempfang 2019
Bildrechte: mck

Das fabelhafte Ensemble „Vocativ" begleitete den Empfang musikalisch und gab im Anschluss ein exklusives Konzert für die Gäste. Die Wirte Wiggerl Hagn von der Hirschau und Karl Eisenrieder vom Café Münchner Freiheit verwöhnten die Gäste gratis mit kulinarischen Köstlichkeiten. Möglich gemacht wurde der Abend durch die großzügige Unterstützung der Sponsoren: T-Systems, Stadtsparkasse München, Versicherer im Raum der Kirchen und Bruderhilfe Pax Familienfürsorge.

T-SystemsStadtsparkasse MünchenVersicherer im Raum der Kirchen
Conditorei Cafe Münchner FreiheitHirschau