Umwelt im Kirchenkreis

Die Schöpfung als Geschenk Gottes in ihrer Vollständigkeit und Schönheit auch für zukünftige Generationen zu bewahren ist uns wichtig. Der Klimawandel ist längst Realität und die Auswirkungen für die Ökosysteme werden schon jetzt überall sichtbar. Gemeinsam haben wir die Chance, das Notwendige zu tun.

Im Bereich der ELKB gibt es seit vielen Jahren Projekte und Maßnahmen zur Nachhaltigkeit und zum Umwelt- und Klimaschutz (www.umwelt-evangelisch.de), die vor allem durch zahlreiche Engagierte in den Gemeinden und den Dekanaten umgesetzt werden.

Auf Kirchenkreisebene wird diese Arbeit durch ehrenamtliche Umweltbeauftragte unterstützt, deren Aufgaben sind:

  • Koordination der Umwelt- und Klimaarbeit in Abstimmung mit dem Beauftragten für Umwelt- und Klimaarbeit der ELKB und den Umweltbeauftragten in den Dekanatsbezirken
  • Durchführung von Regionaltreffen im Kirchenkreis zu Erfahrungsaustausch und Fortbildung der Umweltbeauftragten der Gemeinden sowie der kirchlichen Werke und Dienste in Abstimmung mit den Dekanatsbeauftragten
  • Mitwirkung in der Kirchlichen Umweltkonferenz (KUK) als Steuerungsgremium der Umwelt- und Klimaarbeit der ELKB

Seit dem 1. Dezember 2020 sind als Umweltbeauftragte für den Kirchenkreis München und Oberbayern ernannt: