Ökumene im Kirchenkreis

Pfarrerin Irene Geiger-Schaller
Bildrechte: privat
Pfarrerin Irene Geiger-Schaller

Ökumenebeauftragte für den Kirchenkreis München-Oberbayern ist Pfarrerin Irene Geiger-Schaller

Ökumene ist die Zukunft der Kirche!

"Ökumene heißt für mich das gemeinsame Arbeiten und Wirken an Gottes Botschaft: Menschen können in Liebe miteinander leben. So können wir als Kirchen vorangehen und in all unser Unterschiedlichkeit gemeinsam auf dem Weg sein. Ökumene ist die Zukunft der Kirche, weil wir zusammen überzeugender in die Welt hinein wirken können. Letztlich sind wir aufeinander angewiesen, wenn wir die Botschaft Gottes in der Welt lebendig halten wollen. Warum sollten wir das nicht gleich positiv zusammen leben?"

Irene Geiger-Schaller ist Beauftragte für Ökumene im Kirchenkreis München und Oberbayern.

  • Sie ist steht in ökumenischen Fragen und Belangen in engem Austausch mit den Dekanatsökumenebeauftragten und dem Regionalbischof.
  • Sie ist Ansprechpartnerin in Ökumenefragen für die röm.-kath. Diözesen und für andere Konfessionen und Gemeinschaften im Kirchenkreis.
  • Sie begleitet, unterstützt und initiiert ökumenische Projekte im Kirchenkreis. Dazu steht sie in regelmäßigem Kontakt mit der Abteilung „Ökumene und Kirchliches Leben“ im Landeskirchenamt.