Bildrechte: beim Autor
Die Apostelkirche in Weilheim hat drei neue Kirchenglocken. Am 27. November 2016 wurden sie in einem großen Festgottesdienst mit Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler eingeweiht. Zur Feier überreichte sie der Gemeinde auch eine der neuen Altarbibeln.
In ihrer 
 sprach Susanne Breit-Keßler von dem großen kulturellen Wert der Glocken: „Glocken sind starke Symbole. Sie verweisen auf Gott, dem wir alles anvertrauen dürfen - von den kleinsten Wehwehchen bis zum allergrößten Leid.“ Die Gemeinde selbst veranstaltete ein großes Fest, zur Feier erklangen alle Glocken Weilheims in einem großen "Stadtgeläute".

Bildrechte: beim Autor
Schon seit 120 Jahren schmückt die Lukaskirche das Isar-Ufer. Das feierte ihre Kirchengemeinde am 27. November mit einem großen Festgottesdienst. Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler, die sich darüber freute, das Jubiläum ihrer Predigtkirche zu begehen: "St. Lukas ist eine vitale Gemeinde, die sich immer wieder voll Gottvertrauen aufmacht, die Herausforderungen der Gegenwart anzunehmen. Hierher kommen Menschen, die wissen, was sie wollen."

Bildrechte: beim Autor
Eine der ältesten protestantischen Gemeinden Oberbayerns feierte ihr 200-jähriges Bestehen: Die St.-Paulus-Gemeinde in München-Perlach. Den Höhepunkt der Feierlichkeiten bildete der große Jubiläumsgottesdienst am 30. Oktober mit einem Festzug der Vereine und einem anschließenden Empfang. Den Gottesdienst feierte Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler, sie überreichte der Gemeinde dabei ihre neue Altarbibel.

Bildrechte: beim Autor
Fidon Mwombeki wünscht dem europäischen Kontinent einen nachhaltigen Energieschub durch das bevorstehende Reformationsjubiläum im kommenden Jahr. Der Direktor der Abteilung Mission und Entwicklung beim Lutherischen Weltbund (Genf) konkretisierte beim diesjährigen Jahresempfang von Mission EineWelt vor 120 Gästen in München, er bete dafür, „dass dieses Jubiläum nicht nur ein Feiertag wie jeder andere und ein Ereignis wie zum Beispiel die Fussball-Weltmeisterschaft“ werde, sondern hilft „mehr über Gott und unseren Herrn Jesus Christus“ zu reden.