Gremien

Kinderpalliativzentrum München eingeweiht

Pfarrer Thomas Schlichting, Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler und Erzpriester Apostolos Malamoussis während der Einweihungsfeier (Bild: Klinikum der Universität München)

Am 24. Juni wurde im Münchner Klinikum Großhadern das neue Kinderpalliativzentrum eingeweiht. Schwer kranke und sterbende Kinder erhalten hier die bestmögliche Therapie und Pflege sowie psychosoziale und spirituelle Unterstützung. Wichtige Vertreter von Religion und Kirche wirkten bei der Einweihung mit: Pfarrer Thomas Schlichting (Leiter des Seelsorgereferats der Erzdiözese), Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler und Erzpriester Apostolos Malamoussis hielten eine gemeinsame ökumenische Segensfeier. Im Anschluss sprachen Rabbiner Dr. Tom Kučera und Imam Benjamin Idriz Segensworte. In ihrer Ansprache sagte Regionalbischöfin Breit-Keßler: „Jedes Kind hat ein Recht auf bestmögliche Linderung von Leid. Es ist ein Geschöpf Gottes und hat in sich selbst Wert und Würde. Die großen Religionen der Welt, wenn sie denn dem Auftrag ihres Gottes nachkommen wollen, haben die Aufgabe, palliative Fürsorge zu unterstützen und sich mit ihren geistlichen Gaben einzubringen.“

Seiten

Subscribe to RSS - Gremien